Blick nach Osten in der Synagoge mit der GedenktafelDie Gedenktafel zum ersten Weltkrieg in der Synagoge

In der Synagoge befindet sich an der nördlichen Ostwand eine auf den Putz aufgemalte Gedenktafel an die jüdischen Opfer des ersten Weltkrieges.

Die Tafel wurde von Else Vogt aus Philadelphia und Samuel Weil gestiftet.

Sie wurde wahrscheinlich vor dem Jahr 1928 angebracht, denn der Tod von Ludwig Freudenthaler ist mit einer anderen Schrift eingetragen worden.

 

Der hebräische Text auf der Tafel stammt aus Psalm 118 und heißt „Ich werde nicht sterben, sondern leben (und die Werke des HERRN verkündigen)” 

Gedenktafel

Bild der Gedenktafel in der Synagoge